Karin Eidenberger trifft Manfred Pohn

Unsere Kulturstadträtin Karin Eidenberger ist schon wieder in vollem Einsatz. Eröffnung einer bemerkenswerten Ausstellung von Manfred Pohn..

Ausstellung des Hausruckviertler Kunstkreises:

Manfred Pohn:

"Die Nützlichkeit der Nutzlosigkeit"

Unsere Kulturstadträtin Karin Eidenberger bedankt sich beim Künstler mit einer Laudatio, die in der Feststellung mündet, dass Manfred Pohn wieder eine sehr bemerkenswerte Ausstellung präsentiert.

Die Ausstellung ist bis 20. November im Lebzelterhaus von Montag bis Samstag, von 10-13 Uhr zu besichtigen."Come and see!"

 

Zum Gustomachen gibt es hier 2 Bilder der Ausstellung. Manfred Pohn zeigte insgesamt 12 Bilder.

Die Bilder haben einen  philosophischen Hintergrund:

Das Thema der Ausstellung kommt aus dem Taoismus:  Ein riesiger Baum spendete vielen tausend Rindern Schatten. Während die Menge den Baum bewunderte, sagte der Zimmermann: Der Baum ist nutzlos, sein Holz ist zu alt.

Entscheidend (wie bei Vielem im Leben) ist der Blickwinkel: Schatten oder Baustoff?

IMG-20211108-WA00051.jpg
Unsere Kulturstadträtin Karin Eidenberger (li) mit Manfred Pohn und der Obfrau des Hausruckviertler Kunstkreises, Ingeborg Rauss
IMG_20211109_101114963_PORTRAIT1.jpg
IMG_20211109_101105325_PORTRAIT1.jpg